Jollen für 2+

Sald(o)

Hersteller

Frische Aktualität

29er Vergrößern

14'790.00 CHF

Lieferbar in ~1-3 Tag(e)

29er

Ovington Boats

Der 29er das ist:

- Mehr als 1200 Boote der Welt.
- Mehr als 100 Boote in der Weltmeisterschaft in Weymouth
- Der Jolle verdoppelt vom ISAF ausgewählt
- Der doppelte Jolle schiebt für die Meisterschaft von Frankreich
- Ein europäische Rundreise mit fünf Eurocup, einen in Frankreich.
- Der Weltverweis für den jungen Skiff.

Mehr Infos

Technische Daten

Fabricant Ovington Boats
Länge4.45
Breite1.77
Oberfläche von Segel (Grosssegel + Fock)12.50
Spinnaker (option)15.0
Total Gewicht (ungefähr)74
Gewicht Schale (ungefähr)70
Länge des Masts6.25
Anzahl von gestatteten Personen2
Für die Klubs und die Segelschulen empfohlenja
Für sportliche Praxis und Regatten empfohlenja

Mehr Infos

Das Boot

Der 29er, oder „neun und zwanziger“ auf deutscher Sprache, ist 1998 vom australischen Architekten Julien Bethwaiteh geworfen gewesen (49e, Skud 18) und von Ovington Boote (farr 30 (ex Mumm 30), Flying Fifteen, Musto) konzipiert, englischer Fabrikant von Booten.

Diese schnelle als eine Alternative in 420 oder im Laser betrachtete Boot, für eine ¨Besatzung junger Sportler eines Leichtgewichtes (105 zu 140 Kg im Ganzen) konzipiert.

Er bietet Sensationen an, rutsche und aus dem fachmännischen Können, die dem Pflichtenheft der Entwicklung des leichten Segels der Jahre 2000 ganz entsprechen.

Ausserdem ist dieser Skiff ausgewählt gewesen, wie Jolle, für die Jugendlichen, von den Bünden deutscher, englischer, spanischer und italienischer Segel verdoppeln, und wie der offizielle Jolle für die Junge Meisterschaft von Frankreich bezeichnet gewesen ist von der FFV rutscht.

Der 29er trifft seitdem, gewisser Erfolg wirklich in diesem Tag in der Welt, rechnet man nicht weniger als 1400, von dem ca. 20 in Frankreich.

 

 

Geschichte

Ovington Boote ist von Dave Ovington 1975 gegründet gewesen. Dave hat mit dem traditionellen Bau von Booten aus Holz angefangen. Dann hat er sich zu leichteren Booten orientiert, die Glasfaser benutzend.

Leider, im März 2005, stirbt Dave Ovington plötzlich. Seine Erbschaft dauert während zahlreicher Jahre, bis 2005 an, oder das Unternehmen ist von, Chris Turner, Veronica Brown und Dave Hall zurückgenommen. Wachen der Kenntnis des Markes bemühen sie sich, sie aufblühen und in der ganzen Welt wachsen zu lassen. Die Baustelle Ovington findet sich im Norden von England, mit der Grenze Schottlands.

Von seiner Grösse und seinem Preis bleibt der 29er das schnellste Boot in seiner Kategorie und dem attraktivsten von Markt.

Auf dem internationalen Plan ist der 29er von ISAF gewählte Unterstützung die Junge Weltmeisterschaft der zukünftigen zwei Jahre gewesen, er hat seinen offiziellen Eingang für die nautischen interkeltischen Spiele im Juli 2007 gemacht. Betreffend das Segel Freizeit, der 29e gehört zur Flotte des Wassersportzentrums in Glénans seit 2002, so seine Vielseitigkeit und seine Festigkeit unerschütterlich bestätigend.

 

 

Technische Beschreibungen:

Schale und Brücke:
Polyesteer FRF Isophalic mit einem Sandwich schäumt für eine grosse Starre und ein minimales Gewicht.

Schleier:
Grosssegel und Fock völlig gelattet, daher in Mylar realisiert, mit Verstärkung Aramid/ Kevlar für ein minimales Gewicht und Allonge. Spi mit dreifach radialem Schnitt.

Espar:
Mast in den drei Teilen mit dem hohen Teil im zusammengesetzten, Kohlenstoff. Großbaum in Aluminium. Spibaum im zusammengesetzten.

Nämlich:
Sechs Erbauer teilen sich die Weltproduktion der Herzmuscheln, der Segel und die Beschläge, die streng identisch sein sollen.

Kürzlich hat Bethwaite in San Franzisko mit Jen Glass gearbeitet, um den 29erXX zu zeichnen, mit einer Oberfläche grösseren Segels und eines doppelten Trapezes. Der 29er übertrifft sich mit dem 29erXX. Der mit einem grösseren Rigg und mit einem doppelten Trapez ausgestattete Der Junior Skiff nimmt Gangarten von einem Kleinem 49er.

Download

15 andere Artikel der gleichen Kategorie: